Immunsystem stärken

Prävention heißt Vorbeugung

Gesunde Lebensmittel sind die beste Medizin
Gesunde Lebensmittel sind die beste Medizin

Das Immunsystem ist das körpereigene Abwehrsystem, das Erreger wie Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten daran hindert, Körperzellen zu schädigen. Ein leistungsfähiges Immunsystem vernichtet diejenigen Mikroorganismen, die in den Körper eindringen und ihn schädigen können. Es ist sogar in der Lage, krankhaft veränderte Zellen zu zerstören. Unser Organismus ist zu jeder Zeit über unsere Haut und unser Verdauungssystem eng mit der Außenwelt verbunden und ist somit ständig auch deren schädlichen Einflüssen ausgesetzt. Krankheitserreger, die auf ein aktives und gut funktionierendes Immunsystem stoßen, werden jedoch erfolgreich abgewehrt und richten keinen Schaden an.

 

Ist das Immunsystem geschwächt, ist Erregern Tür und Tor geöffnet und sie können ihre zerstörerische Arbeit vollziehen. Ein Grund, warum z.B. einige Menschen eine Erkältung bekommen und andere sich über Jahre hinweg pudelwohl fühlen, obwohl sie „Tisch und Bett“ teilen.

„Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles“, sagte schon Prof. Dr. Antoine Béchamp, französischer Chemiker, Mediziner und Pharmazeut (1816-1908).

 

Durch ein möglichst intaktes Immunsystem können Krankheiten und damit auch Unbefindlichkeiten positiv beeinflusst werden. Wenn bei einer Früherkennungsuntersuchung etwas entdeckt wird, dann ist das Kind schon halb in den Brunnen gefallen! Da hat dann die Vorbeugung versagt, war unzureichend oder es gab überhaupt keine Prävention. Wenn wir aber vorbeugen, dann steigen die Chancen gesund zu bleiben. Eine Garantie dafür gibt es jedoch leider nicht.

Die Ernährung spielt trotzdem eine Schlüsselrolle. Unsere Nahrung versorgt über den Verdauungsapparat und das Blut jede einzelne Zelle unseres Körpers. Sie ernährt auch die vielen Bakterien unserer Darmflora. Welche dieser Bakterienstämme sich wie stark vermehren, ob die Anzahl der nützlichen oder der schädlichen Darmbewohner, das hängt davon ab, was sie an „Futter“ geboten bekommen.

Wie unmittelbar das Immunsystem mit der Darmflora und sogar dem Gehirn zusammenhängt, welche Rolle die Ernährung dabei spielt und wie Sie das ganz persönlich beeinflussen können, um sich bald wieder wohler zu fühlen oder gesund zu bleiben, das zeige ich Ihnen in meiner Beratungsstunde.